EINFACH & UNKOMPLIZIERT

DESIGNER LEBENSLÄUFE

DOWNLOADEN – ANPASSEN - VERSCHICKEN

Konzeption eines professionellen CV`s

Der Lebenslauf wird jedes Jahr ein Stückchen länger. Aber was gehört wirklich in einen Lebenslauf und wie sieht ein professioneller Lebenslauf aus? Das sind Fragen, mit denen sich wohl jeder Bewerber beschäftigt. Für die Konzeption eines professionellen Lebenslaufes nähern wir uns dem Thema mit dem Blick eines Personalers.

Der Lebenslauf beschreibt den Werdegang einer Person. Durch die Gestaltung wird das Auge des Lesers gelenkt. Worauf der Blick fällt, entscheidet oft der Bewerber. Außerdem ist maßgeblich, worum sich der Kandidat bewirbt.

 

So unterschiedlich sind Bewerbungen

• Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

• Bewerbung in einem akademischen Beruf

• Bewerbung um eine Position im gehobenen Management

 

Was steht im Lebenslauf?

Zunächst einmal ist der Lebenslauf wahr. Lügen und grobe „Schönheitskorrekturen“ führen bei der Entdeckung in der Regel zum Arbeitsplatzverlust. Peinlich ist es überdies. Um seinen Wahrheitsgehalt darzulegen, sind alle Angaben im Lebenslauf mit entsprechenden Urkunden belegbar, wenn sie nicht als Anlage gefordert sind. Auf die Nachfrage nicht zu warten, sondern eine vollständige Bewerbung abzugeben erhöht die Chancen bei Personalern.

 

Übersichtlich gestalten

Wenn nicht eine gesonderte Form des Lebenslaufs gefordert ist, hast du als Bewerberin oder Bewerber relativ freie Hand. Eine übersichtliche Gliederung zum Beispiel nach Studienabschlüssen, Weiterbildungen oder Ehrenämtern hilft dem Recruiter, sich schnell einen Eindruck von deiner Persönlichkeit zu bilden. Häufig vergessen Bewerber Erwähnungen, die im Bewerbungsverfahren den Ausschlag geben könnten, beispielsweise ein Hobby oder ein Ehrenamt, das perfekt zur ausgeschriebenen Stelle passt.

 

Kurz und prägnant oder detailliert und ausführlich?

Ab einem gewissen Alter oder bei ausgeprägtem Lerninteresse und spannender Arbeitsbiografie kann ein Lebenslauf schon einmal mehrere Seiten umfassen. Das liest sich niemand durch. Im Gegenteil: Es wirkt abschreckend. Kürze den Lebenslauf um unwesentliche Passagen und fasse das Wesentliche zusammen.